LivingKitchen 2015: Bosch

Statement zur LivingKitchen: Harald Friedrich, Geschäftsführer Robert Bosch Hausgeräte GmbH

LivingKitchen 2015: Bosch
Foto: Bosch

Wir haben in den vergangenen Tagen auf der LivingKitchen in Köln eine Resonanz auf unsere Produkte erlebt, die unsere Erwartungen weit übertroffen hat.
Das Interesse von Medien, Händlern und Partnern, speziell an unseren neuen Einbaugeräten der Serie 8, war beeindruckend. Unsere Sensor-Backöfen, Dampfbacköfen, Wärmeschubladen und Kaffeevollautomaten faszinierten die Besucher nicht nur durch ihre einzigartigen Funktionen, sondern auch durch ihr markantes und innovatives Design. Eindrucksvoll unterstrichen wurde dies zum Messe-Auftakt durch die Verleihung des Interior Innovation Award an Bosch durch den Rat für Formgebung. Vor allem, weil wir für unsere Einbaugeräte der Serie 8 mit Vollglasfronten in Schwarz zusätzlich die Auszeichnung „Best of Best“ erhielten, die nur für höchste Design-Qualität und eine zukunftsweisende Gestaltung verliehen wird. – Ein weiteres Thema, zu dem wir am Messestand  außergewöhnlich großes Interesse feststellen konnten, ist das „Internet der Dinge“. Dazu zählen auch Hausgeräte, die man im WLAN vernetzen und von überall her steuern kann. Bosch bietet seit Ende 2014 erstmals Backöfen und Geschirrspüler an, die sich über die App „Home Connect“ vom Smartphone oder Tablet aus bedienen lassen. Services wie eine Rezeptdatenbank sowie Tools zur Hilfestellung bei der täglichen Nutzung sind in der App integriert. Das positive Feedback zu „Home Connect“ und den Einbaugeräten der Serie 8 macht uns sehr zuversichtlich, dass wir mit unseren neuen Entwicklungen exakt den Nerv der Zeit getroffen haben.
 
Mehr Informationen unter www.bosch-home.de.

Das könnte Sie auch interessieren: